Die Jungs von der männlichen C-Jugend belegten in der vergangenen Saison einen sehr guten 2.Platz in der Bezirksliga-Süd. Sie mussten sich lediglich der Mannschaft von Pfungstadt geschlagen geben.  Die Mannschaft nimmt an der Qualifikation zur BOL für die Saison 2018/19 teil.
Da die Mannschaft dieses Jahr sehr verjüngt wurde und insgesamt 9 Spieler des älteren Jahrgangs in die B-Jugend gewechselt sind, wäre ein Platz im Mittelfeld alsrealistisches Ziel zu sehen.


Wie bereits im letzten Jahr ist an einem Wochenende nach den Sommerferien wieder ein Traingscamp geplant. Ebenso ist die Teilnahme an einigen Vorbereitungsturnieren in der Planung.
Dazu wird es noch einige Testspiele geben an denen die Mannschaft teilnehmen wird. Es ist auch der ein oder andere Ausflug geplant, um die Mannschaft zusammen zu führen um eine geschlossene Einheit zu bilden.

Im Moment trainiert die C-Jugend mit 10 Jugendlichen immer Dienstags von 17:30 Uhr – 19 Uhr und Mittwochs von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr.

Spieler:
Tim Heckmann, Jakob Hering, Lukas Bielevelt, Felix Kohl, Jonathan Ziegler, Felix Forelle, Loris Marquard, Mattis Klink, Ayko Stolzenberg und Jan Gschwedner.


Trainer/Betreuer mBJ:
Christian Jäger und Noah Grüber


Es ist immer wieder toll, wenn ein Unternehmen, wie in diesem Fall die Volksbank Weinheim im Rahmen seiner wirtschaftlichen Möglichkeiten an ortsansässige Vereine denkt und diese mit Fördermitteln unterstützt. So freute sich die Jugendabteilung der HSG Weschnitztal über die Spende in Höhe von 1000.- Euro. Die Unterstützung fließt komplett in die Jugendarbeit der HSG, zur Förderung und Ausbildung der Jugendlichen.
Zur offiziellen Übergabe  durch Herrn Ralf Beck von der Volksbank in Mörlenbach versammelte sich die Handballjugend in der Weschnitztalhalle in Mörlenbach und bedankte sich mit einem kräftigen Applaus.

Bild Jugendleiter Tobias Klink bedankt sich im Namen der gesamten Jugend bei Herrn Ralf Beck

Reisen. Am Sonntag den 04.03 war es wieder soweit, der letzte Minispieltag der Saison 2017/2018 wurde pünktlich um 13:00 Uhr in der Südhessenhalle angepfiffen. Ohne Frage ein echter Spaß für die etwa 70 4-8 jährigen Mädchen und Jungs.

Eine große Hersausforderung!
Egalt die Anweisungen der Trainer umzusetzen und den Zuschauern, die hautnah am Spielfeldrand miteiferten, zu zeigen was in ihnen steckt. Natürlich drückte der Schiedsrichter viele Augen zu, ging es um die Einhaltung des Regelwerks. Über Prell- und Schrittfehler wurde großzügig hinweggesehen, vor allem bei den Kleinsten. Die Nachswuchshandballer der HSG Weschnitztal schlugen sich wacker gegen die Mannschaften des TV Seeheim, des TSV Pfungstadt, der JSG Lorsch/Einhausen und des Vfl Heppenheim. Viele tolle Tore gab es zu bejubeln. Da bei den Minis Spiel, Spaß und Fairness im Vordergrund steht und nicht das Gewinnen, wurden Spielstände nicht angezeigt. So gab es letztendlich 5 Gewinnermannschaften, die sich allesamt über ein leckeres Siegereis freuten. Danke nochmals den Eltern der HSG Kinder, die fleißig Kuchen spendeten und die Bewirtung der Gäste übernahmen. CD

Aufs Spiel einschwören1A

 

 

 

 

 

 

Die Spieler der HSG Weschnitztal: Julian Wagner, Thorbjörn Schaar, Felix Volkmann, Jonas Hassel, Mika Hungenberg, Thorin Schaar, Vincent Rowan, Magdalena Klos, Maya Hassel, Robin Menges, Maximilian Klos, Luis Dewald

Kampf um den Ball1A

 

Siegerehrung1A

Rundenabschluss 2018Die Handballrunde der männl. D-Jugend in der Bezirks-Liga B ist ausgespielt. Aufgrund von 12 Mannschaften war aus zeitlichen Gründen nur eine Hinrunde spielbar. So musste man 11 Spiele bestreiten. In der Endabrechnung landete man mit 14:8 Punkten und einer positiven Tor-Bilanz auf Rang 5. Lorsch-Einhausen auf Platz 4 stehend spielte außer Konkurrenz.

Dies ist durchaus ein ordentlicher Tabellen-Platz. Gerade wenn man bedenkt, dass man gegen den Tabellen-Dritten und den Tabellen-Zweiten/Gernsheim und Mörfelden Walldorf mit nur 1 bzw. 2 Toren knapp verlor. Pfungstadt, der Tabellen-Erste war nicht zu schlagen. Realistisch hätte man auch den zweiten Tabellenplatz erreichen können. Trotzdem haben die Jungs im Laufe der Runde spielerisch enorm zugelegt. Eine Handvoll Spielzüge der einfacheren Art wurden im Training geübt und fast immer im Spiel auch umgesetzt. Kleinere Defizite waren die Körpergröße und der Mut, die Spielzüge trotz mancher Fehlversuche, weiter durchzuziehen. Im Abwehrverhalten der Mannschaft gibt es wenig Anlass zur Kritik.

Für die neue Runde 18/19 mit Spielern des Jahrgangs 2006/2007 sollte ein ähnlicher Rundenverlauf in der selben Klasse möglich sein. Kleiner Vorteil hier: Es kommt ein „ausgebildeter“ Torhüter aus der E-Jugend in die neue Mannschaft. Mit dem Training der neuen D-Jugend wird am Dienstag, den 17.4.2018 begonnen. Trainingszeiten und Trainingsorte bleiben wie bisher.

Rundenabschluss 2018Auch außerhalb des Handball-Sports unternahm die Mannschaft im Herbst 2017 einen Ausflug ins Felsenmeer. An Weihnachten wurde in Mumbach ein Kegelabend veranstaltet. Im vorletzten offiziellen Training besuchte man das „Power-Play“ in Mörlenbach, mietete ein Soccer-Feld und die Jungs konnten sich ordentlich austoben. Höhepunkt zum Rundenabschluss war am Samstag, den 14.4.2018 der Besuch der SAP-Arena zum Handball-Spiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen die HSG Wetzlar. Hier wurde unser „Eigengewächs“ Jannik Kohlbacher, von der HSG Wetzlar lautstark unterstützt. Geplant ist noch ein Ausflug in den Freizeitpark Tripsdrill und ein Abschluss-Grillabend. Hier steht der Termin noch nicht fest.

Das Trainer-Team bedankt sich vor allem bei den Spielern für ihren Einsatz, den Eltern ebenso für ihre Unterstützung bei Fahrten zu den Auswärts-Spielen, bei der Essensausgabe bei Heimspielen und vieles mehr.

Ein Dank an die Vereinsführung für die großzügige finanzielle Unterstützung und einfach „weiter so“ in der nächsten Runde 2018/2019.

Das Trainer-Team

Joachim Marquard und Thomas Heckmann 

 

 

Heimspiel der B-Jugend HSG-Weschnitztal

Am Samstag den 03.03. empfing unsere B-Jugend den Tabellen dritten mJSG Erfelden/ Gernsheim Gegen den vermeintlich stärkeren Gegner zeigte aber die HSG von Anfang an keine Angst, nein sie gingen mit einer guten Einstellung und mit dem Willen das Spiel offen zu halten in die Begegnung.

So verlief das Spiel in der Ersten Halbzeit ausgeglichen und keine der Mannschaften konnte sich Absetzen , so verlief die erste Hälfte 2:3 zum

4:5 zum 7:8 und beim 8:10 für die JSG Erfelden wurden die Seiten gewechselt. Vom Trainer und Betreuer in der Pause neu eingestellt kamen die Jungs zurück aufs Spielfeld. Aber auch die zweite Hälfte verlief fast genauso spannend und Ausgeglichen wie die erste Hälfte. Über das

10:11 zum 13:14 standen sich zwei gleichwertige Gegner auf der platte.

Dann aber erspielte sich die JSG Erfelden / Gernsheim einen Vorteil und konnte sich zum mit drei Treffen zum 15:18, zum 16:19 kurz vor Spielende absetzen. Ein großes Lob an die Jungs der HSG Weschnitztal die in dieser Phase nicht Aufgaben und den Kopf nicht hängen liesen. Angetrieben von den vielen Zuschauern und der 1.Mannschaft die sich das Spiel ansahen gelang ein schöner 3:0 lauf zum Endstand zum 19:19 . Ein verdienter Punktgewinn da sich die Mannschaft immer wieder aufbäumte und dagegen hielt. die zahlreichen Zuschauer sahen ein schönes packendes Handball spiel. Weiter so Jungs.

Daniel Getrost (Tor), Dremalovski B (2), Reimann (2),Römer (1), von Seebach (1), Dremalovski S (6), Heckmann, Epple (5) Trainer Jozef Bokol, Frank Getrost.