D-Jugend Rundvorbereitung bei 38 GradD-Jugend Vorbereitung 2018

In einer geschlossenen Sporthalle bei diesen Temperaturen zu trainieren, ist eher unangenehm. Deshalb trainierte die D-Jugend der HSG Weschnitztal drei Wochen lang im Birkenauer Schwimmbad.

Vorteil: Laufen im Wasser strengt mehr an als in der Halle. Weiterer Trainingseffekt: Beim Schwimmen werden andere Muskeln beansprucht als beim normalen Training. Beim Wasserhandball wird der zusätzliche Kraftaufwand sich im Wasser zu bewegen, fast vergessen. Pluspunkt im Birkenauer Schwimmbad: Es steht ein Fußball- und ein Beach-Volleyball-Feld zur Verfügung, und das Beste: Einheimische Vereine, die hier trainieren wollen, zahlen keinen Eintritt. So konnte in der heißen Zeit, für kaum Geld, ordentlich trainiert werden.

Das eingesparte Eintrittsgeld wurde nach dem Training in Eis und Pommes investiert.

Auf Grund einer voreiligen Sturmwarnung der Schwimmbadverantwortlichen hatten die Spieler der D-Jugend der HSG Weschnitztal an einem heißen Trainingstag das Schwimmbad ganz für sich alleine.

Diese Art von Vorbereitung hatte noch einen weiteren positiven Effekt: Die beiden ersten Runden-Spiele wurden gewonnen. So steht man mit der besten Tordifferenz und 4:0 Punkten auf dem ersten Tabellen-Platz.

Ergebnisse:       

1. Spiel in Lampertheim 6:26 gewonnen

2. Spiel zu Hause in der Hans Hermann Sattler-Halle 23:16 gewonnen gegen Eberstadt II

                           

Die Bewirtung bei diesem ersten Heimspiel wurde von den Eltern der Spieler wieder hervorragend organisiert und durchgeführt.

Der Spieler-Kader:     

Tor:

Fabian Platz, Luca Schneider

 

Feldspieler:       

David Ziegler, Fabian Reining, Nicolas Perrey, Iven Helmling, Marlon Emmerich, Silas Quindt, Benjamin Schalk, Mika Dewald,

Kevin Reinheimer, Friedrich Röhl, Samuel Filippus Jammoul.

 

Trainer:             

Kai Dewald, Marcel Quindt und Thomas Heckmann