Spannende Spiele beim Jugendturnier der HSG Weschnitztal

Die Turniersieger kommen aus Viernheim und Fürth/Krumbach.

hsgturnier2017 01

Reisen. (fy) Am 02.09. richtete die HSG Weschnitztal wieder ihr jährliches Jugend- Handballturnier  in der Südhessenhalle aus.

Den Anfang machten um 10:00 Uhr die E-Jugend Mannschaften, welche in 2 Gruppen eingeteilt waren.

Bei der E-Jugend waren männlich / weibliche oder gemischt Mannschaften möglich.

In ihren jeweiligen Gruppen konnten die Mannschaften aus Viernheim und Fürth/Krumbach den Gruppensieg sichern. Hier trafen die Mannschaften aus Fürth/Krumbach und Viernheim auf die jeweiligen Gruppenzweiten aus Birkenau (männlich) und Weschnitztal.

Auf Augenhöhe gestaltete sich das erste Halbfinale zwischen Fürth/Krumbach und Birkenau. Nach ausgeglichenem Spiel musste das Siebenmeterwerfen entscheiden, welches die Birkenauer, knapp für sich entscheiden konnten.

Viernheim sicherte sich im weiteren Halbfinale nach einem souveränen Erfolg über die HSG Weschnitztal den Einzug ins Finale.

Im Spiel um Platz 5 konnte sich die Mannschaft aus Siedelsbrunn/ Wald-Michelbach nach spannendem Spiel gegen die Mädchen Mannschaft aus Birkenau mit einem 6:5 Erfolg durchsetzen.

Verlor die HSG Weschnitztal noch ihr Gruppenspiel gegen die HSG Fürth/Krumbach, so drehten sie den Spieß im Spiel um Platz 3 um und gewannen nach engem Match mit 10: 8 Toren.

Als Favorit ging der TSV Viernheim gegen den TSV Birkenau ins Finale und lag auch gleich in Führung. Die Birkenauer zeigten allerdings ein großes Kämpferherz und ließen sich über die gesamte Spielzeit nicht abschütteln. Erst in den Schlusssekunden mussten sie sich denkbar knapp mit 6:5 geschlagen geben. Der Jubel über den Turniersieg war im Viernheimer Lager entsprechend groß.

Für ihre gezeigten Leistungen wurden die Mannschaften bei der Siegerehrung mit Pokalen, Sachpreisen und Eis belohnt.

 

Platzierungen E-Jugend:

  1. TSV Amicitia Viernheim
  2. TSV Birkenau 2 (männlich)
  3. HSG Weschnitztal
  4. HSG Fürth/Krumbach
  5. HSG Siedelsbrunn Wald- Michelbach
  6. TSV Birkenau 1 (weiblich)

hsgturnier2017 02

Im Anschluss durften die Mannschaften der D- Jugend ihr Können unter Beweis stellen.

Auch hier spielten die Mannschaften zu nächste in zwei Gruppen die Spiele aus.

Viernheim und HSG Weschnitztal waren es aus Gruppe 1, sowie Griesheim und Bensheim/Auerbach aus Gruppe 2, welche sich für die Halbfinals qualifizierten.

Das erste Halbfinale war eine deutliche Angelegenheit für den TSV Viernheim, diese ließen dem TUS Griesheim keine Chance und zogen verdient ins Finale ein.

Etwas knapper gestaltete sich das zweite Halbfinale zwischen der HSG Bensheim/Auerbach und den Gastgebern, aber am Ende behielten die Gäste aus Bensheim mit 8:4 die Oberhand.

Ein Spiel auf Augenhöhe lieferten sich die Mannschaften aus Erfelden/Gernsheim und Birkenau im Spiel um Platz 5. Am Ende musste das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen, welches dem TSV Birkenau den fünften Platz sicherte.

Dritter Sieger wurden die Gastgeber, die sich im kleinen Finale mit 7:5 gegen den TUS Griesheim durchsetzten.

Im Finale zeigten die Viernheimer mit schönem Tempohandball und Spielzügen der Mannschaft aus Bensheim/Auerbach die Grenzen auf. 9:4 lautete das Ergebnis für die Jungs aus Viernheim.

Für ihre gezeigten Leistungen wurden die Mannschaften bei der Siegerehrung mit Geld / Sachpreisen und Eis belohnt.

Platzierungen D-Jugend:

  1. TSV Amicitia Viernheim
  2. HSG Bensheim/Auerbach
  3. HSG Weschnitztal
  4. TUS Griesheim
  5. TSV Birkenau
  6. JSG Erfelden/Gernsheim

Im letzten Turnier des Tages standen sich ab 17:00Uhr die C-Jugendmannschaften gegenüber. Hier standen sich 4 Mannschaften im Modus jeder gegen jeden gegenüber.

Bei der C- Jugend kristallisierte sich die Mannschaft der HSG Fürth/Krumbach

als das spielstärkste Team heraus und gewann das Turnier verdient vor dem TSV Viernheim.

Die Mannschaften aus Birkenau und Weschnitztal verloren ihre ersten beiden Spiele. Im aufeinander treffen setzte sich die Heimmannschaft aus Weschnitztal mit 13:8 durch und sicherte den 3. Platz vor dem TSV Birkenau.

Der Spielplan wollte es so und so trafen die beiden noch ungeschlagenen Mannschaften aus Fürth/Krumbach und Viernheim im letzten Spiel des Turniers aufeinander. Oberligaaufsteiger Fürth/Krumbach ließ den Jungs aus Viernheim beim 14:6 keine Chance und wurde souveräner Turniersieger.

Geld- und Sachpreis durften die Mannschaften bei der Siegerehrung entgegennehmen.

Platzierungen C- Jugend:

  1. HSG Fürth/Krumbach
  2. TSV Amicitia Viernheim
  3. HSG Weschnitztal
  4. TSV Birkenau

Mit viel Applaus honorierten die zahlreichen Zuschauer die gezeigten Leistungen auf gutem spielerischem Niveau. Die durchweg guten und fairen Spiele sorgten für eine gute Stimmung in der Halle und sämtliche Mannschaften des Turniers durften sich bei den Siegerehrungen über Preise freuen.

Die anwesenden Helfer sorgten über den kompletten Turniertag, bestens für das leibliche Wohl und einen reibungslosen Ablauf.