Nach dem Sieg im Derby am letzten Wochenende begrüßte die 1.
Mannschaft der Herren der HSG Weschnitztal die Mannschaft des TV
Büttelborn II am Samstag Abend in Mörlenbach.
Mit dem Sieg im Rücken galt es, durch weitere Punkte nochmal Spannung
in die gesamte Bezirksliga A zu bringen.
Den Zuschauern bot sich von Anfang an ein spannendes Spiel, in dem jeder
Punkt hart umkämpft war. So konnte sich die HSG zwar kurz vor Ende der
ersten Halbzeit mit 2 Toren auf 11:9 absetzen, aber der TV zog nach und
so stand es zur Halbzeit 11:11.
In der zweiten erkämpften sich die Gastgeber wieder einen 2–Punkte
Vorsprung, doch 10 Minuten vor dem Schluss glichen die Gäste wieder auf
22:22 aus.
Diesen letzten Minuten bot sich den Zuschauern Spannung pur – bis zur
55 Minute schaffte es jede Mannschaft, sich ein mal durch zu setzen. Die
letzten Minuten waren dann von der Abwehr und den Torwärten bestimmt,
und kein Team konnte den entscheidenden Treffer im Netz versenken.
18 Sekunden vor Schluss gab es dann einen 7 Meter für die HSG. Thorsten
Eckstein behielt die Nerven, und der TV nahm eine letzte Auszeit, um mit
den letzten Angriff den Ausgleich noch zu schaffen. In buchstäblich
letzte Sekunde verhinderte Thorben Herbert mit einer Glanzparade den
Ausgleich, und es hielt keinen mehr auf den Sitzen, als die Sirene zum
Endstand von 24:23 erklang.
HSG Weschnitztal:
Thorben Herbert (Tor), Lukas Bürner (2), Thomas Dörsam (2), Phillip
Morr, Thorsten Eckstein (9), Alexander Postel (4), Florian Kircanski,
Waldemar Römmich, Christopher Helbig, Tim Seils, Stephan Winkler (4),
Sascha Clemens (3), Daniil Crim
 
Das vorspiel am Samstag konnte die HSG-Weschnitztal gegen den Tvgg 
Lorsch II
nach einem spannenden Spiel für sich entscheiden. Endstand 26:23 für die 
HSG Weschnitztal.
Damit konnte ein guter Samstag für die HSG gefeiert werde.
 
HSG Weschnitztal II aK         Tvgg Lorsch II aK     26:23